Buch: „Eine Wolke würgen“ Roman von Dithmar Mayer

Buchempfehlung Dithmar Mayer, Kongruent eines Autors. Man kennt ihn noch nicht, sollte sich dieses Buch jedoch unbedingt aneignen. Der Titel des Romans „eine Wolke würgen“, wird Sinnbild für den Anfang als auch das Ende der Lektüre. Wie ein geheimnisvolles Rätsel zieht er … Continue reading

Weihnachtszauber

Weihnachtszauber  Stille, liebe Weihnachszeit nun bist Du da – es ist soweit! Man wünscht dem Nächsten gute Dinge, erhofft sich leise gleicherlei – mit jed`Gedanken sanfter Schwingen ertappt man sich bei allerlei. Ich glaube an des Christkind`s Zauber und hoffe … Continue reading

Buch: Das Fliegenroulette (Alles ist Mafia) von Hans K. Stöckl

Das Fliegenroulette 〈Alles ist Mafia〉 Wie vielfältig ist Mafia? Ein Buch welches die Korruption thematisiert und ins Bewusstsein rückt, dass Machenschaften solches Immoralismusses nicht nur in der Camorra zu suchen sind. In Politik und Gesellschaft finden sich ebensolche Praktiken wie manipulative … Continue reading

Gedanken zur Pflege

Gedanken zur Pflege „In der Pflege legt der anheim gegebene Mensch seine Würde in die Obhut anderer Hände. Wohl dem, der mit Güte sie beschenke“ © Cornelia Kerber, 21.06.2019 Tweet

Fotos zur Kulturreihe „DIE KERBEr“ im Theresienkeller

Tweet

Johann Sebastian Bach und ich…

Johann Sebastian Bach ist für mich ein Erholungsort. Ich liebe es wenn die Stille um sich greift und nur der Klang der Musik zu spüren ist. Kein Kopfgewippe und Handgetrommel der Fangemeinde sondern fast andächtiges Lauschen einer vergangenen und doch … Continue reading

März 2019, Bach im Cafèhaus im Grazer Minoritensaal

Zunächst – als erster Gedanke – ungewöhnlich. „Bach im Cafèhaus“. Doch auch ein Laie erfährt dank der einführenden Worte des Moderators Mathis Huber, dass Johann Sebastian Bach einst wöchentlich in einem Leibziger Cafèhaus seine Kompositionen zum Besten gab. Die Steirische … Continue reading

Engstirnig

„Wo Engstirnigkeit raumfüllend ist, hat Weitsicht keinen Platz“ Cornelia Hofer-Kerber, 15.12.2016 Tweet

Buch Empfehlung – Für Kinder und Erwachsene – Ein Buch vom Anderssein

“Das Nashörnchen” von Hans Karl Stöckl “Hans Karl Stöckl bedient sich der humorvollen Satire und erzählt auf vergnügliche und mitreißende Weise, wie sich die kleinen feinen Bürgerinnen und Bürger in der kleinen feinen Stadt eines arglosen Wesens entledigen welches anders … Continue reading

Lebensgestaltung

„Manchmal sind es Tage die wir zählen, Monate die wir warten, Wochen die vergehen oder Jahre auf die wir zurückblicken, doch jeder einzelne Moment davon ist  ein Teil unserer Geschichte, deren Biographie nicht aus leeren Seiten bestehen sollte.  „ (c) … Continue reading

Liebe ist Leben

Täglich können wir sehen und beobachten, wie wir umherhetzen. Entweder fliehen wir gerade wieder vor etwas, das uns unangenehm ist oder wir streben gerade wieder danach unser Glück und Heil im Außen zu finden. Immer unterwegs… Nun sage bitte nicht. … Continue reading

Des Chef`s längeren Hebel

  „Auch wenn mein Chef am längeren Hebel sitzen mag – sitze ich nicht unter dem Tisch“ (c) Cornelia Kerber, April 2014   Tweet

Glück ist …

„Glück ist…die Hoffnung das Gute nicht suchen zu müssen.“   © Cornelia Kerber, 1. April 2014   Tweet

Wiener Festwochen vom 9. Mai bis 15. Juni 2014

Link zum Programm:  http://www.festwochen.at/programm/ Link für Tickets:  http://www.oeticket.com/festwochen/de/suche/?search_string=wiener+festwochen Wiener Festwochen 2014   Fünf Wochen lang feiert man in Wien Theater, Musik und Kunst aus aller Welt. Ob „Geschichten aus dem Wienerwald“, „Macbeth“, „Orfeo ed Euridice“ oder Festwochen-Konzerte im Wiener Musikverein … Continue reading

Politik und Poesie, Wien 22.und 24.10.2013

Ein Werkstattgespräch Hohe Literatur kommt ins Grätzel – am 22. 10. 2013  nach Wien-Neubau ins Café Kandinsky, und am 24.10.2013 in die Brunnenpassage am Yppenplatz in Wien-Ottakring… und es entspinnt sich zwischen Dichterinnen und Dichtern ein Gespräch über Wendepunkte der … Continue reading

Sinieren über Heimat

mmhhh….wohlfühlen. Ein schönes Wort, so durchdringend und übergreifend relativ. „Nicht unwohl“ ist besser als „unwohl“, denn dieses gliche einer Heimatlosigkeit. Doch zum wohligen Gefühl gehören auch innere und äußere Umstände, nicht nur ein geographischer Punkt. Vielleicht ein wenig kontrovers der … Continue reading

Wahlkampf-Diskussionen 2013

Man wähnt sich im Volke unter den Suchenden und nutzt gerne die Wahlkampfdiskussionen zur persönlichen Meinungsfindung. Zunehmend auffällig scheint mit jedoch die Veränderungen der letzten Jahre, dass sich manche Politiker bzw. Parteien zunehmend einer Hetzjagd bedienen, statt mittels eines produktiven … Continue reading

Boulevard Baden, 15.08.2013

Tweet

Bender, eine Band aus Graz macht Schlagzeilen

„Blender“  by Bender – Die Band, eine Stimme Die Newcomer-Band    Ein Meer, gefüllt ertränkter Melodien und Kompositionen, welche uns tagtäglich und überall begegnen. Sintflutartig prasseln die Töne wie Phrasen auf uns nieder, umgarnen die Lieder zur Gewohnheit und gleichen einer … Continue reading

Bedeutung der Liebe

Die Grundlage,  die Basis für alles – ist die Liebe. Je mehr Raum man ihr gibt, desto mehr darf sie gedeihen. Und wenn man liebt, verliert alles andere an Bedeutung – weil alles aus der Liebe heraus erst alles an … Continue reading

Allein zu zweit

….ich sehe aus dem Fenster und sehe eine weiche Decke sanfter Wolken. Ein Gebilde einem Engel ähnelnd, dahinter ein blauer See durch den ein einziger Strahl der Sonne sich bahnen konnte…. dort oben wär ich jetzt gerne mit Dir, eingebettet … Continue reading

Kranker Körper

Der Körper ist gefangen, solange die Seele nicht frei und das Herz nicht erfüllt ist. Und jede Träne die wir inzwischen weinen, ist ein Gießen der Traurigkeit. (c) Cornelia Kerber, 2013 Tweet

Warum ich Dich liebe…

„Weil der Klang Deiner Stimme mich verzaubert; Die Sehnsucht nach Dir stets in mir lodert, Deine sanften Hände mich zärtlich berühren, Deine Leidenschaft ein Spiel der Sinne entflammt, Der Blick Deiner Augen mein Herz berührt, Deine sinnlich fordernden Küsse mich … Continue reading

Wowereit darf weitermachen. Ein Luftikus am Berliner Flughafen

„Die Kosten des Berliner Flughafens sind nicht nicht aus dem Ruder gelaufen“, sagte der nach dem Scheitern des heutigen durch die oppositionellen Grünen, Piraten und Linker beantragten Misstrauensvotums weiterhin regierende Berliner Bürgermeister, Klaus Wowereit (SPD). Dass Wowereit in weiterer Rede die … Continue reading

Gedanken zum Reformationstag

„Dativus auctoris“, Urheber einer Handlung Heute ist Reformationstag….Zeit um darüber nachzudenken, ob man mit Geld seine Seele entlassen kann… Für mich ist dieser Tag ein Mahnmal…..ein Mahnmal sich auf die wahren Werte des Lebens zu besinnen….ein Mahnmal dem immer wiederkehrenden … Continue reading

Hermann Hesse Literaturpreisverleihung 2012

Verleihung des Hermann Hesse Literaturpreises 2012 am 19. Okt. in Karlsruhe – Ich freu mich sehr über die Einladung – Die Auszeichnung geht an die 1967 in Köln und heute in Freiburg lebende Autorin Annette Pehnet. Den Förderpreis erhält die … Continue reading

Flügel der Liebe

  „In Leichtigkeit tragen uns die Flügel der Liebe Durch die Lüfte des Seins. Beschwingt, mit einem Lächeln des Herzens, Getragen von der Obhut, Eingehüllt in die schönsten Träume Werden sie finden ihren Weg Vom einen zum anderen“ © Cornelia … Continue reading

Der Weg

  „Wir haben nicht alles in unserer Hand, doch wir wählen unsere Wege“ (c) Cornelia Kerber, 28.12.2011   Tweet

Altersarmut, Zuschussrente und weiteres Kuriosum

Beitrag: Focus 2. September 2012 Kommentar zum Artikel der Berichterstattungen um die Aussagen der Ursula von der Leyen betreffend der Altersarmut Es ist ein Fortschritt des Denkens, sich dieser Problematik zu stellen, sie zu erkennen wie auch nach einer praktikablen … Continue reading

Überwindung

  „Es sind die eigenen Hürden   die wir überwinden müssen   um das zu erreichen,   was wir uns wünschen.“ (c) Cornelia Kerber, 2012   Tweet

Baden-Württembergische Literaturtage Karlsruhe, 20.09.2012 – 30.09.2012

Karlsruhe wird Literaturhauptstadt! 29. Baden-Württembergische Literaturtage in Karlsruhe Programmübersicht: ♦ Reading in english language:  Tuesday, September 25th – 7pm Steven Bloom „The human weakness“. Location: Amerikanische Bibliothek, Kanalweg 52, 76149 Karlsruhe http://www.amerikanische-bibliothek.de/                 … Continue reading

Altern

  „Die Aussage über die Erkenntnis des Alterns   ist so wunderbar variabel wie die Einstellung dazu“ © Cornelia Kerber, 2012 Tweet

Melancholie

„Solch grausame Sehnsucht die plagt, welch bersten und Qual, ich will bei Dir sein….. und doch findet sich keine Zeit. Jeder andere, alles andere ist wichtiger. Das muss Liebe sein? ….Sagte sie.   Solch innige Liebe und zärtlich Gefühl, mit … Continue reading

Burgen

„Burgen sind Märchen, die man besuchen kann…..“ (c) Cornelia Kerber, Juli 2012 Tweet

Die zweite Geige

„Wenn man stets in zweiter Reihe sitzt um die zweite Geige zu spielen während man als fünftes Rad am Wagen jenen die Zeit stiehlt, die doch an vorderster Front stehen, weil man so überflüssig wie ein Kropf als Sekundär offensichtlich … Continue reading

Auszug eines Briefes….

„Von Frau zu Frau“……..gefunden, verstanden……. „Meine liebe ……… , ich denke über mich nach, mein Leben – und verstehe die Normen nicht, die vielleicht auf derzeit etwas depressiv gestimmte Einstellung basierend, die Werte zu verschieben scheinen. Warum, so frage ich … Continue reading

Das Glück

„Das Glück ist wie ein Windeshauch, wenn Du die Türe nicht öffnest kannst Du es weder fühlen, noch danach greifen.“ © Cornelia Kerber, Mai 2012   Tweet

Illusion einer Oase

Es gleitet dahin –  durch die Finger rinnend in die Tiefe eines endlosen Nichts. Ein verirrtes Blümchen, welches in der Wüste wächst, doch durstet. Es sieht die Oase und jeder Tropfen des Mutes und der Hoffnung schenkt es seiner Wurzel … Continue reading

Im Kreise drehen

‎“Wer sich im Kreise dreht sollte sich nicht wundern,  wenn ihm wird“ (c) Cornelia Kerber, 2010 Tweet

Träume

  „Träume spiegeln die Realität des Inneren und sind eine Art Heilmittel der Seele um sich selbst das Leben erträglicher vorzutäuschen.“ © Cornelia Kerber, Mai 2012 Tweet

Liebe zwischen Zweien, die sich erwählten

„Wenn ich liebe kann ich nicht teilen. Wenn ich teilen könnte, würde ich nicht lieben.“ © Cornelia Kerber, Mai 2012 Tweet

Ängste

„Weshalb Angst haben? Wovor? Wenn wir Angst haben, haben wir eine Wahl. Die Wahl ist eine Selbstbestimmung. Und wenn wir selbst bestimmen können, wovor fürchten wir uns dann, liegt es doch in unserem Ermessen. Wir stehen vor dieser Option eine … Continue reading

Schlaflos…

Liebe „Ist die Liebe nicht ein Traum? Gleich der Realität – für einen Moment sichtbar, doch das Aufwachen am Morgen erinnert uns an die Wahrheit. So möchte ich in einen Dauerschlaf verfallen, mich wie Dornröschen oder Schneewittchen auf einem Rosenbett … Continue reading

Mut

„Wenn Du nicht den Mut hast und die Kraft findest gestern gehandelt zu haben oder es heute zu tun…..welcher Widersinn müsste geschehen, dass Du es morgen tust?“ © Cornelia Kerber, 2012 „Mut ist Vertrauen in den eigenen Wunsch. Und wenn … Continue reading

Kapitel des Lebens

„Das Leben schreibt seine eigenen Bücher, doch fühle ich mich nicht nur als Leser, sondern möchte meine Kapitel wenigstens als Lektor mitkreieren.“ (c) Cornelia Kerber Tweet

Konjunktiv

„Solange man das Konjunktiv hegt, bleibt es ein Irrealis, welches passiv ankert. Ach was gäb ich drum, wäre das Tunwort noch von Belang.“   © Cornelia Kerber, April 2012     Tweet

Zukunft

„Um auf die Zukunft zu bauen, sollte man nicht in die Vergangenheit investieren.“ © Cornelia Kerber, 16. März 2012 „Die Gegenwart hat Zukunft, wenn die Vergangenheit an Bedeutung verliert“ © Cornelia Kerber, 16. März 2012 Tweet

Gewissen, Verstand und Herz

„Gewissen, Verstand und Herz als Einheit gefangen in unserer Hülle und doch so inhomogen…. Ich habe ein ruhiges Gewissen, einen wachen Verstand, doch ein selbstaendiges Herz.“ (c) Cornelia Kerber, Dezember 2011   Tweet

Besonderer Mensch

  „Wenn Dein Leben ein besonderer Mensch kreuzt, fällt es schwer weiterzugehen“ Cornelia Kerber, 2012 Tweet

Zweitrangige Liebe

„Jede Liebe erstickt bereits im Keim der Ausrede, weshalb Du gerade zweitrangig bist.“ © Cornelia Kerber, 2012 Tweet